Hannover

Nov 22nd

2013

CategoryGepostet in Allgemein

HannoverWarum Hannover? Die Frage wurde mir auf meinen Konzerten oft gestellt. Es lag an diesem magischen Moment, in dem ich mit Andy Love und Frank Ramond an einem beschaulichen Ort vor Hamburg saß und überlegte – welches ist die durchschnittlichste Stadt in Deutschland? “Zu hässlich für München, zu dumm für Berlin”. Wir waren uns schnell einig – nicht Hassloch, nicht Paderborn, nicht Bielefeld. Hannover. Wir trugen all unsere Vorurteile zusammen und schrieben das Lied. 2006 stellte ich den Song mit Andy Love in Hannover unter Lebensgefahr vor. Von weiteren Auftritten sahen wir danach ab. Sehr dankbar waren wir daher, dass Barbara Schöneberger 2008 unser Land mit einer entschärften Version auf die brutale Wahrheit vorbereitete.

Weit vor unserer Zeit gab es ab jedoch schon Aufklärungsbemühungen. 1947 versuchte es Rudolf Augstein journalistisch, gründete in Hannover den Spiegel, hielt ihn der Stadt vor und flüchtete nach Hamburg. 1990 schrieb die Rockband Scorpions nach einem weiteren verschwendeten Sommer in Hannover „Wind of Change“, der die Stadt leider nie erreichte. Warum ausgerechnet von hier die erfolgreichste Rockband Deutschlands kommt wurde mir klar, als 2011 bekannt wurde, dass Hannover auch noch die lauteste Stadt Deutschlands ist. Man muss schreien um dort gehört zu werden.

Und endlich, 2013 ist es soweit. Der Original-Song, produziert von Franz Plasa, remixt von Benni Dernhoff, erreicht die Deutschen Radios. Zur offiziellen Hymne werden die Hannoveraner dieses Lied wohl nicht wählen. Dabei ist es feinstes Hochdeutsch zum Mitsingen. Denn „Alles schreibt sich so wie man es spricht.“ Zumindest in Hannover.

HANNOVER IN HÖCHSTEN TÖNEN

Song bei iTunes oder Amazon hören

Songtext hier lesen